Taijiquan ist als immaterielles Weltkulturerbe bei der UNESCO gelistet

Im Dezember 2020 wurde Taijiquan in die UNESCO Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen (1). Die Aufnahme ist eine öffentlich sichtbare Anerkennung dieser lebendigen Tradition über die wir uns zum Abschluss eines sehr schwierigen Jahres ganz besonders freuen. Auf der deutschen Unesco Seite (4) ist zu lesen, dass die mit der Aufnahme verbundene Aufmerksamkeit dazu genutzt werden kann, die Lebendigkeit und Zukunftsfähigkeit der Kulturform zu erhalten und kreativ weiterzuentwickeln. Dort wird auch betont, dass die Nutzung keine kommerziellen Aktivitäten umfasst. Die 48 Unterstützer (2) des Antrags zur Aufnahme in die UNESCO Liste sind Gemeinden rund um Chenjiagou, Schulen verschiedener Stilrichtungen und Einzelpersonen. Darunter ist auch Chen Peiju, 12. Generation des Chen-Klan Taijiquan und Vertreterin des kleinen Rahmens Xiaojia. Sie alle verpflichten sich auf einen 5-Jahresplan zum Schutz des immateriellen Kulturgutes. Was das genau heißt und welche Projekte geplant sind, wissen wir aktuell nicht, sind aber schon sehr gespannt.

Noch ein paar Fakten von der UNESCO (3): Immaterielles Kulturerbe wird von der UNESCO klar von dem sogenannten Weltkulturerbe unterschieden, dass Bauwerken und Naturdenkmälern vorbehalten ist. "Das UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes betont den besonderen Charakter Immateriellen Kulturerbes: Es ist lebendig und an Menschen gebunden, die es ausüben und kreativ weiterentwickeln. Immaterielles Kulturerbe ist damit dynamisch und unterliegt gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Ausschlaggebend für die Erhaltung Immateriellen Kulturerbes ist, dass Menschen ihre Traditionen und Werte, ihr Wissen und Können von Generation zu Generation aktiv weitergeben." Die UNESCO-Generalkonferenz hat das Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes im Jahr 2003 verabschiedet. Im Frühjahr 2006 trat es nach Ratifizierung durch 30 Staaten in Kraft. Mittlerweile sind 178 Vertragsstaaten dem Übereinkommen beigetreten.

Quellen:

  1. https://ich.unesco.org/en/RL/taijiquan-00424#diaporama
  2. https://ich.unesco.org/doc/src/43834.pdf
  3. https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-weltweit/unesco-uebereinkommen
  4. https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-sein

von Sabine Rossbach