Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Vorträge

Quellenforschung

Fachvorträge

Vortragsort:

Parkstraße 28
90409 Nürnberg

Samstag 08.12.2018, 20:00 Uhr - Tang Hao "Untersuchungen zum Taijiquan und Shaolin Boxen"

Jens Weinbrecht:

Der Text von 1959 ist die Finale Arbeit von Tang Hao. Seine Schrift weist noch einmal dezente, aber wesentliche Anpassungen zu seinen früheren Publikationen auf.

Im Vortrag werden wir zuerst seine Verdienste herausstellen. Hier Stechen vor allem die Untersuchungen zu den alten Box-Formen hervor. Seine Vergleiche bis zu Ming General Qi Ji Guang und in die Zeit von Ming-Kaiser Tai Zu waren und sind bis heute ein Aushängeschild fortschrittlichen Denkens, weil sie nachvollziehbar sind und sich auch auf Nachweise stützen.

Demgegenüber konnte er die komplexen Zusammenhänge in den Taijiquan Clans nicht vollständig durchschauen.

Wir zeigen was er sagt, welche Informationen ihm fehlten und an welchen Stellen er sich hinreißen ließ Konstrukte zu erschaffen die bis heute nachwirken.

Eintritt: Für Teilnehmer des Taijiquan-Seminars von Dietmar Stubenbaum an diesem Wochenende in Nürnberg ist der Vortrag kostenfrei. Alle anderen bitten wir um eine Spende von 5,- € in unsere Vereinskasse.

Freitag 29.09.2017, 20:00 Uhr - Fechtkunst Ost und West - Eine Zeitreise

Dietmar Stubenbaum:
Der Vortrag führt sie durch die Fechtkunst der Ming und Qing Dynastie, der Republikzeit, dem Spätmittelalter und der Neuzeit, und zeigt ihrer Evolution in China und Europa auf.

Gibt es Paralellen oder ist alles gänzlich unterschiedlich? Gibt es lebendige Tradierungen? Wie alt sind die Fechtkünste die heute praktiziert werden tatsächlich?

Die Renaissance der Fechtkünste und der Versuch der Wiederbelebung alter Fechtmethoden.

Eintritt frei

Samstag 30.09.2017, 20:00 Uhr - Antworten aus China zu den Wurzeln des Taijiquan:

Jens Weinbrecht wird uns über die Ergebnisse seiner letzten Forschungsreise nach China berichten.

Auf den Spuren von Tang Hao und Gu Liu Xin. Welche Quellen zu den Ursprüngen des Taijiquan/Wushu können heute als sicher angesehen werden? Eine Frage die im Westen in den letzten Jahrzehnten kaum eigenständig erforscht und recherchiert wurde. Beim Einblick in Unterlagen, Tagebücher, Publikationen und Interviews offenbaren sich Tragik, Kämpfergeist und Heldenmut zweier Forscher welche den Zugang zur Kampfkunst für alle wollten um ihr Land zu stärken, dafür jedoch mit Anfeindungen sowohl aus West als auch aus Ost bedacht wurden. Ein Vortrag mit Blick auf ihre Ziele, ihre Werke, was sie erreicht haben und was sie nicht erreichen konnten.

Eintritt frei

Montag 02.10.2017, 20:00 Uhr - Die "Yoga-Sutra" des Pantajali

Dr. Julian Braun: Die "Yoga-Sutra" des Patanjali (abgefasst zwischen 200v.Chr.-200n.Chr.) sind der klassische Text des frühen Yoga. Noch weit entfernt von einer einseitigen Ausrichtung auf den Körper wird darin das Ideal eines geistigen Weges entworfen, welcher als eine Art Prototyp für viele nachfolgende Lehren seit fast zweitausend Jahren angesehen werden kann. Der Vortrag gibt einen Einblick in Struktur, Inhalt und Bedeutung des Yoga-Sutra, welches bis heute in Fachkreisen nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt hat.

Eintritt frei

Der Eintrag "footer-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col4" existiert leider nicht.

Copyright © GCT e.V.